Weihnachtsgrüße 2015

Unterach im Winter

Liebe Freunde der ÖVP Unterach!

Sehr viel hat sich ereignet im Jahr 2015. Nachdem wir mit gemeinsamer Anstrengung in den letzten 6 Jahren nun auch das Bürgermeisteramt in Unterach innehaben, stehen jetzt sehr viele Projekte zur Umsetzung an.

Dies alleine wäre schon ein großes Pensum, aber auch die Vergangenheit wirft noch seine Schatten auf Unterach: Goldener Anker, Grundwidmungsprobleme, Rutschhang Brötzner, etc.

Da ich derzeit mit Arbeit völlig eingedeckt bin, kommt das persönliche Gespräch mit Euch im Moment noch zu kurz.

Auch eine entsprechende Feier unserer Erfolge steht noch aus.

Ich sehe aber schon ein Licht am Ende des Tunnels und dann können wir unsere derzeitigen Defizite wieder aufholen!

Für die nächsten 6 Jahre freue ich mich auf Eure Unterstützung, sowohl im persönlichen Gespräch, als auch in den Ausschüssen usw.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein friedliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Familie und ein erfolgreiches Jahr 2016 (der Schnee wird schon noch kommen)!

Herzlichst, Euer Bürgermeister

us_gb

Georg Baumann

Konstituierende GR-Sitzung 16. Nov. 2015

Liebe Freunde!

Dr. Peer und der neue Bürgermeister Georg Baumann
Dr. Peer und der neue Bürgermeister Georg Baumann

In der Direktwahl konnte Georg Baumann erstmals seit 18 Jahren wieder das Bürgermeisteramt für die ÖVP Unterach gewinnen. Der Gemeinderat bleibt unverändert 10 Sitze ÖVP zu 9 Sitze SPÖ, wobei auch hier +6 % Stimmen für die ÖVP dazugewonnen wurden, welche sich jedoch nicht auf die Mandatsverteilung auswirkten.

In seine Antrittsrede betonte der neue Bürgermeister, Ansprechpartner für alle Bürger  zu sein, weiters stehe schon viel konkrete Arbeit in der Gemeinde sowie für sämtliche Ausschüsse an.

Da der neue Bürgermeister seit der Angelobung tatsächlich nahezu rund um die Uhr im Einsatz ist, stelle ich das Update in den Blog von Georg, nähere Infos über die Aufgaben-Verteilungen folgen noch!

Herzlichst, Euer
Hadmar Lanz

Manche haben leider nichts gelernt!

Wieder einmal ist ein Postwurf in unsere Briefkästen geflattert – ohne Unterschrift, anonym!

Da kann man leichter beschuldigen, irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen aufstellen, und man wiegt sich in Sicherheit, wird schon keiner draufkommen, wer es war!

So weit, so gut.

Hat sich der Schreiber aber darüber Gedanken gemacht, wen er alles beschuldigt?

Natürlich vorab einmal mich als gewählten Bürgermeister, aber auch die Wähler werden als Analphabeten abgestempelt (2009 konnten sie noch lesen!), manche sogar als Mittäter angeklagt, weil sie sich angeblich unerlaubterweise umgemeldet haben.

Die Gemeindemitarbeiter werden verdächtigt, es gedultet zu haben, dass Wahlbetrug begangen wurde in Unterach!

Aber auch andere Folgewirkungen wurden wieder einmal nicht bedacht!

Meine Kinder dürfen wieder öffentlich lesen, dass ihr Vater ein Betrüger ist, sich die Wahl erschlichen hat!

Ich kann diese Anschuldigungen so nicht mehr stehen lassen und werde dies auch rechtlich prüfen lassen, hauptsächlich um meine Familie zu schützen, aber auch um den UnteracherInnen auch zu zeigen, dass damit endlich Schluss sein muss.

Wieviel böses Blut will man noch in die Bevölkerung schütten, wieviel muss noch zerstört werden. Ich glaube, es reicht schon lange. Und danke für die vielen Sympathiebekundungen, welche ich von Bürgern aller Couleurs bekomme!

Ich möchte gern arbeiten, versuchen viele Dinge umzusetzen in dieser schönen Gemeinde. Ich habe eigentlich keine Zeit für solche Lächerlichkeiten, es gibt entschieden Wichtigeres.

Euer

Georg Baumann